Traumland-01

Veränderte Welt


 

Du warst in bessren Zeiten einst in die Welt verliebt.
Sie hat sich sehr verändert, was deinen Sinn betrübt.
Heut' findest du sie häßlich, nicht mehr der Liebe wert.
Vielleicht bist du vergeßlich oder du denkst verkehrt.
Du mußt dich nur entschließen, neu auf sie zuzugehn,
dann liegt sie dir zu Füßen, noch immer bunt und schön.
Sie war dir doch zu eigen, du hängst nicht mehr an ihr
und strafst sie hart mit Schweigen.
Sie kann doch nichts dafür.

Die Welt ist noch zu retten, das glaub' ich sicherlich.
Ich möchte mit dir wetten:
Sie wartet nur auf dich.
seht ihr hier, für jeden Monat eines.
Teile ich sie durch vier
hat unsereWelt
vier Jahreszeiten.
Und nehme ich die Zahl Zwölf
bekommt jeder Erdenbürger ein Sternenzeichen.



Wassermann
20. Januar - 18. Februar
Für den im Luftzeichen geborenen
WASSERMANN ist
Freundschaft und Kameradschaft
von größter Wichtigkeit. Er liebt die
Unabhängigkeit, ist entschlossen,
aber auch starrköpfig.

Fische
19. Februar - 20. März
FISCHE, ein Wasserzeichen,
sind hochsensibel, reagieren sehr stark
auf die Gedanken und Empfindungen
anderer Menschen. Sie bemühen sich,
das Richtige zu tun, lassen sich von
äußeren Umständen beeinflussen.

Widder
21. März - 19. April
Der WIDDER ist ein Feuerzeichen
und zeichnet sich durch Initiative, Aktivität
und Unternehmungsgeist aus!
Ihn fesseln neue Aufgaben so lange,
bis der Reiz des Neuen verflogen ist!

Stier
20. April - 20. Mai
Der STIER ist ein Erdzeichen.
Er liebt Besitztümer, ist entschlossen
und praxisbezogen. Zudem tut er alles,
um Bequemlichkeit und Vergnügen zu
erlangen!

Zwilling
21. Mai - 21. Juni
Der ZWILLING ist im Luftzeichen geboren.
Merkur verleiht ihm Geistigkeit, Beweglichkeit
und Nonkonformismus. Rasches Denken und
Handeln zeichnen ihn aus, wobei seine
Gedanken von einem Punkt
zum anderen springen!

Krebs
22. Juni - 22. Juli
KREBS ist ein Wasserzeichen, welches auf
Häuslichkeit starken Wert legt. Er ist sehr
empfindsam und treu; um sich vor seelischen
Verletzungen zu schützen,
zieht er sich schnell zurück!

Löwe
23. Juli - 22. August
Vitalität, Autorität und Macht zeichnen den im
Feuerzeichen geborenen
LÖWEN aus! Er genießt es, imMittelpunkt
der Aufmerksamkeit zu stehen
und ist großmütig.

Jungfrau
23. August - 22. September
Die JUNGRAU, ein Erdzeichen,
ist stets auf der Suche nach Wissen.
Sie hat einen ausgeprägten Sinn für
Ordnung und arbeitet daher gründlich
und genau, kann aber im richtigen
Moment nein sagen!

Waage
23. September - 22. Oktober
Das Luftzeichen WAAGE wird von
der Venus regiert. Charme und Anmut
sowie der Wunsch nach Beliebtheit und
Anerkennung durch andere
ist kennzeichnend. Sie strebt nach Harmonie
und Gleichgewicht.

Skorpion
23. Oktober - 21. November
SKORPION ist ein Wasserzeichen.
Er verfügt überKraft,Willensstärke und
ausgeprägte emotionale Antriebe.
Er kann mächtig sein,
im guten wie im bösen Sinn!

Schütze
22. November - 21. Dezember
Das Feuerzeichen SCHÜTZE ist ehrgeizig
und liebt nichts so sehr wie Freiheit und
Unabhängigkeit. Dabei ist er ehrlich,
aufgeschlossen und gerecht. Seine Ziele
erreicht er mit der Kraft seines positiven
Denkens!

Steinbock
22. Dezember - 19. Januar
Der STEINBOCK ist im Erdzeichen geboren.
Er gibt sich nicht damit zufrieden,
nur so in den Tag hinein zu leben,
sondern wird mit Ehrgeiz, Beständigkeit
und Gewissenhaftigkeit sein Ziel verfolgen.

So fügt sich eins ins andere und dennoch
sind wir Menschen mit allem unzufrieden.
Doch im Großen und Ganzen streben wir nach
Harmonie und Gleichgewicht.
Lasst euch einmal in eine ganz andere Welt,
in meine Traumwelt entführen.
Ich hoffe, sie gefällt Euch!

Nein nicht wie diese, die
möglicherweise durch bestimmte, vom Menschen selbst
hervorgerufenen Katastrophen verursacht werden,
wenn er seine Denkweise so wie bisher weiter führt

und das Abholzen

der Regenwälder   nicht unterbindet!


Ich träume mir ein Land

Ich träume mir ein Land, da wachsen tausend Bäume,
da gibt es Blumen, Wiesen, Sand und keine engen Räume.
Und Nachbarn gibtís, die freundlich sind, und alle haben Kinder,
genauso wie du und ich, nicht mehr und nicht minder.

Ich träume mir ein Land, da wachsen tausend Hecken,
da gibt es Felsen, Büsche, Strand und kleine, dunkle Ecken.
Und Nachbarn gibtís, die lustig sind, und alle feiern Feste,
genauso schön wie deins und meins, und keines ist das beste.

Ich träume mir ein Land, da wachsen tausend Bilder,
da gibt es Rot und Grün am Rand und viele bunte Schilder.
Und Nachbarn gibtís, die langsam sind, und alles dauert lange,
genauso wie bei dir und mir, und keinem wird dort bange.

Hier führt Euch der Weg

zur grünen     Stadt
Hinteransicht vom

Eingang    und die
Stille des Meeres.

Die grüne Stadt
Ich weiß euch ein schönes Land, das lauter

bunte     Häuser hat.
Die Häuser, sie sind mal groß mal klein,

   auch dürfen sie rund  und buckelig sein.
Und wer nur will, der darf hinein.
   Die Straßen, sie sind freilich krumm,

sie führen hier und  dort herum.
     Doch stets gerade fortzugehn wer findet das wohl allzu schön?
    Die Wege, sie sind weit und breit mit bunten Blumen überstreut.

    Das Pflaster, das ist sanft und weich und seine

FarbĎ    den Häusern gleich.
Es wohnen viele Leute dort, und alle lieben ihren Ort.
Die kleinen Menschen kennen keinen Streit,
sehr deutlich sieht man dies daraus,
ein jeder singt in seinem Haus.

Leise sehr leise flog ein Zeppelin über's Land und so
entstanden diese Luftaufnahmen, damit ihr eine Vorstellung
bekommt wo sich meine Traumwelt befindet.


 

          Diese alten Schrifttafeln   

wurden hier im Zapilaliagebirge
Outer Reboundrum
ausgegraben.

Besagte Sprache des kleinen Völckchen's

Theranus Indoger
Papageeka.

Theranus -Taler

Solche riesen große Meeresalgen wachsen hier

und in der Nacht entpuppen sie sich zu Gesichtern.

Und warum? Sie halten ausschau nach Ihrer
chrystalsilbernen Kugel.

Fast bis zum Meeresgrund könnt ihr


die seltenen Fische

das Seepferdchen   unseren Holi  
 
 

die riesen Schnecke sehen, wie sie sich beeilt

 
 

und das riesen Krokodil   

wartet schon auf "sie".!

 Hier geht es zur blauen Grotte,  sie ist

   wunderschön mit all ihren bunten  Farben.

  Aber schaut nicht zu tief in die Schlucht  
hinein, manchmal kann man ihn sehen,

den König  der Magie!

     Des kleinenVölkchensTätigkeit beginnt mit neuem Ziele,
          so sind die Zeichen in der Welt, der Wunder viele,

auch Zahlungsmittel.



   Stubs mich bitte an

*Zapilalia und ihr klein VŲlkchen*